Berichte

Titelverteidigung beim 4. Augsburger Racketlonturnier

Das Augsburger Racketlonturnier, das auch im vierten Jahr die meisten Teilnehmer bei der nationalen Turnierserie zählt, ging am vergangenen Samstag, den 7. September 2019 erfolgreich über die Bühne.

30 Teilnehmer, die sowohl aus ganz Deutschland, als auch aus dem Ausland, wie etwa Schweden und der Schweiz anreisten, trafen sich beim TBS Wünschig, um in vier Klassen um den Titel zu kämpfen.  

Beim Racketlon treten zwei Gegner in einem Match gegeneinander an und duellieren sich zunächst an der Tischtennisplatte, dann auf dem Badmintonfeld, danach im Squashcourt und anschließend auf dem Tennisplatz. In jeder Sportart wird ein Satz bis 21 Punkte gespielt, wer nach diesen vier Sätzen mehr Punkte auf seinem Konto hat, gewinnt das Spiel.  

Im Herren A Feld konnte sich Simon Vaclahovsky zum 3. Mal in Folge den Titel sichern. Durch seine große Dominanz im Squashcourt legte der Augsburger den Grundstein für seine Siege sowohl gegen den Drittplatzierten Steffen Neumann aus Stuttgart, als auch im Finale gegen seinen Augsburger Vereinskollegen Patrick Öttl.  

Florian Mühlberger aus Augsburg setzte sich im Herren B Feld im Finale gegen Tim Vaclahovsky durch, nachdem er sowohl in Runde zwei, als auch in Runde drei jeweils mit einem Gummiarm, also mit einem Entscheidungspunkt bei Gleichstand nach allen vier Sätzen, gewinnen konnte. Im Spiel um Platz drei besiegte der Schweizer Arno Graf Frank Fuhrmann aus Aalen.   Das Treppchen im Herren C Feld teilten sich drei Augsburger. Bronze holte sich Markus Häusler, hinter Roland Ohneberg mit der Silbermedaille und Marc Grüning mit der Goldmedaille.  

Bei den Damen sicherte sich die Bayreutherin Heidi Gebhardt den Titel. Auf dem zweiten Platz landete die Ausgburger Studentin Joline Linnartz vor Patricia Greif ebenfalls aus Augsburg.   Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten die Platzierten traditionell einen Pokal aus Schokolade sowie Sachpreise, die unter anderem von der Tischtenniskiste Augsburg gesponsert wurden. Abgerundet wurde der Abend durch eine Playersparty im Pi Club Augsburg.  

Die Turnierleiterin Natalie Paul ist zufrieden mit einem reibungslosen Ablauf und freut sich besonders darüber, dass sich auch wieder viele neue Gesichter für diesen Sport begeistern konnten.

Wer Interesse am Racketlonsport hat, ist herzlich eingeladen, sich unter www.racketlon-augsburg.de beim neu gegründeten Racketlon Club Augsburg zu informieren und sich an die Vorstandschaft für weitere Informationen zu wenden.

Im nachfolgenden Link sind noch dynamische Fotos unserer Teilnehmer zu finden. Vielen Dank für die Bereitstellung der Fotos durch Sport in Augsburg. https://sport-in-augsburg.de/sportnachrichten/titelverteidigung-beim-4-augsburger-racketlonturnier