Berichte

Erfolgreiche Vereinsmeisterschaft mit Titelverteidigung im Einzel und neuen Siegern im Doppel

Nach 1 ½ Jahren Turnierabstinenz (aufgrund von Corona) war die Vorfreude riesengroß bei den RCA Verantwortlichen und den Teilnehmern auf die diesjährige Vereinsmeisterschaft. Beim TBS Wünschig war diese mit 12 Herren und 8 Damen trotz Ferienzeit sehr gut besucht. Um 9.00 Uhr ging es los und alle trafen sich voller Vorfreude, motiviert und bei guter Stimmung in ihrem Vereinstrikot in der Anlage ein.

Die Herren Konkurrenz wurde in einem 16er Feld mit vier Freilosen gespielt und das Damenfeld in einem 8er Feld mit einem Freilos. Gespielt wurde bis 15 Punkte. Nach Beendigung der Einzelkonkurrenz sollte zum Abschluss noch eine Doppelkonkurrenz stattfinden. 6 Paarungen fanden sich hier noch zusammen und dies wurde in zwei 3er Gruppen bis 11 Punkte ausgetragen.

Damen

In der ersten Runde setzten sich die Favoritinnen in ihren Spielen souverän durch. Jutta war gegen Haide siegreich. Katja gewann ihr Match gegen Carina und Lucie setzte sich gegen Gabi durch. Damit standen die Halbfinalpaarungen fest. Im ersten Halbfinale setzte sich Heidi gegen Jutta durch (15:4, 15:5, 5:15, 13:15). Das zweite Halbfinale zwischen Katja und Lucie sollte ein sehr spannendes Match werden. Katja ging mit 15:7, 15:7 im Tischtennis und Badminton deutlich in Führung. Mit einem 15:0 spielte Lucie im Squash ihre Stärke aus und Tennis musste entscheiden. Am Ende setzte sich in einem sehr engen Spiel Lucie dann mit 15:11 durch und zog in das Finale gegen Heidi ein.

Im Finale hatte die Favoritin Heidi alles überzeugend im Griff und gewann das Finale mit 15:2, 15:7, 3:15 und 15:3. Damit verteidigte sie souverän ihren Titel. In einem sehr, sehr spannenden Match um Platz 3 setzte sich Jutta mit +3 gegen Katja durch.

In den Platzierungsspielen um Platz 5-7 in einer 3er Gruppe setzte sich Carina mit zwei Siegen gegen Haide und Gabi durch, wobei die Begegnung gegen Gabi mit +1 an Spannung nicht zu überbieten war.

  • Platz 1, Heidi
  • Platz 2, Lucie
  • Platz 3, Jutta
  • Platz 4, Katja
  • Platz 5, Carina
  • Platz 6, Gabi
  • Platz 7, Haide

Herren

In den 4 Qualifikationsspielen für das Viertelfinale setzte sich Jürgen gegen Tobi S., Tobi V. gegen Tim, Andi gegen Delf und Jörg gegen Rudi durch.

In den Viertelfinalspielen war Simon gegen Jürgen, Chris gegen Andi und Patrick gegen Jörg jederzeit Herr des Geschehens und sie zogen damit souverän in das Halbfinale ein. Die Begegnung zwischen Natalie und Tobias V. stand bis zum Ende auf der Kippe und war sehr spannend. Tobias benötigte zum Sieg noch 5 Punkte im Tennis. Natalie legte los wie die Feuerwehr und ging mit 9:1 in Führung. Tobi behielt jedoch die Ruhe und machte zum 5:10 den benötigten Punkt und stand damit im Halbfinale.

Das erste Halbfinale gewann Simon gegen Chris mit 15:7, 15:8 und 15:3 und zog damit ohne Tennis spielen zu müssen in das Finale ein. Im zweiten Halbfinale spielte Patrick gegen Tobias V. seine Ausgeglichenheit in den vier Sportarten aus. Nach einem 4:15 Rückstand im Tischtennis gewann er die weiteren Sportarten und stand wie im Vorjahr im Finale gegen Simon.

Das Finale zwischen Simon und Patrick nahm zu Beginn wie erwartet einen spannenden Verlauf. Im Tischtennis gewann Patrick mit 15:11 und im Badminton hatte Simon mit 15:13 hauchdünn die Nase vorn. Die Vorentscheidung fiel dann wie erwartet mit einem 15:1 im Squash zu Gunsten für Simon. Bei Tennis benötigte er noch 4 Punkte was ihm dann zur 4:3 Führung gelang. Damit verteidigte Simon als Favorit erfolgreich seinen Titel.

Das Spiel um Platz 3 ging in einem sehr spannenden, ausgeglichenen Match bei 14:12 im Tennis für Chris zu seinen Gunsten aus. In den Spielen um Platz 5-8 wurde nicht komplett alles ausgespielt, jeder hatte noch eine Begegnung. In dieser war Jürgen gegen Andi und Jörg gegen Natalie siegreich.

Die Trostrunde um Platz 9-12 entschied Tim mit zwei Siegen gegen Rudi und Tobias S. zu seinen Gunsten.

  • Platz 1, Simon
  • Platz 2, Patrick
  • Platz 3, Chris
  • Platz 4, Tobias V.
  • Platz 5, Jürgen und Jörg
  • Platz 7, Natalie und Andi
  • Platz 9, Tim
  • Platz 10, Tobias S.
  • Platz 11, Rudi
  • Platz 12, Delf

Doppel

Die Einzelkonkurrenz brachte einige Teilnehmer bereits an ihre körperlichen Grenzen. Trotz alledem waren noch 8 Jungs und 3 Mädels bereit Doppel zu spielen. Damit es 6 Paarungen gab spielte Winni noch mit, welcher ausgeruht antreten konnte, da er kein Einzel spielte.

Die Doppelkonkurrenz wurde in zwei 3er Gruppen aufgeteilt. In Gruppe A waren Andi und Jörg gegen Simon/Katja und Chris/Heidi erfolgreich. In Gruppe B setzten sich Tobias S. und Winni gegen Patrick/Lucie und Jürgen/Delf durch.

Damit kam es zum Finale zwischen Tobias S./Winni gegen Andi/Jörg. Nach einem 5:11 im Tischtennis setzten sich Tobias und Winni mit 11:3, 11:5 im Badminton und Squash durch. Im Tennis benötigten die beiden dann noch vier Punkte was ihnen zum 4:2 gelang. Damit ging der Sieg in der Doppelkonkurrenz an Tobias S. und Winni.

Im Spiel um Platz 3 setzten sich Chris und Heidi gegen Patrick und Lucie mit +5 durch. Platz 5 wurde nicht mehr ausgespielt.

  • Platz 1, Tobias S./Winni
  • Platz 2, Andi/Jörg
  • Platz 3, Chris/Heidi
  • Platz 4, Patrick/Lucie
  • Platz 5, Jürgen/Delf und Simon/Katja

Bei der Siegerehrung nahmen die jeweiligen Gewinner der Kategorien tolle Wanderpokale mit nach Hause. Zusätzlich gab es für alle Teilnehmer schöne Sachpreise. Am Ende ging ein tolles Event zu Ende. Den Abend konnte man dann noch gemütlich bei dem angeschlossenen Italiener ausklingen lassen.

Die gesamten Ergebnisse des Turniers können hier (leider etwas unübersichtlich) eingesehen werden.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.