Berichte

Der RCA in starker Besetzung bei der Czech Open in Prag – Simon und Patrick gewinnen das Doppel A-Feld

In Prag fanden vom 11.-13. November die IWT Czech Open statt. Vom Racketlon Club Augsburg waren mit Manuela Stegmann, Simon Vaclahovsky, Patrick Öttl, Chris Heufelder, Chris Schupp, Thomas Nussbächer und Michi Lechner 7 (!!) Vertreter von den insgesamt 109 Teilnehmern am Start. Mit unserem Mannschaftsspieler Nihit (Herren A), den beiden Neulingen Cristoph und Stefan (Herren D) und Begleitung Karen war man in Prag in sehr starker Besetzung unterwegs.

Doppelkonkurrenzen

Wie immer starteten am Freitag in der Früh die Doppelkonkurrenzen. Simon spielte wie meist auf den Turnieren mit Patrick im A-Feld. Chris war mit Nihit im B-Feld vertreten. Beide Paarungen hatten die Setzposition 1 inne und gingen daher mit gehörig Druck in die Matches.

Doppel A (Platz 1 – Simon/Patrick)

Simon und Patrick hatten es in dem 4er Feld in der 1. Runde mit dem starken polnischen Duo Rav Rykowski und Darius Walczak zu tun. Nach einer guten Perfomance gewann man diese Begegnung souverän mit +20 Punkten. Beflügelt durch diesen Sieg gewannen sie auch das Finale gegen die tschechische/dänische Paarung Michael Kurek und Anders Fyrst mit deutlichen +22 Punkten. Damit gewannen Simon und Patrick nach vielen gemeinsamen Turnieren verdient ihr erstes Elite Turnier. Hierzu herzliche Gratulation!

Doppel B (Platz 4 – Chris/Nihit)

Chris und Nihit traten zusammen an bei gesamt 15 Paarungen. Sie hatten als auf Pos. 1 gesetztes Team dadurch in der 1. Runde ein Freilos. Im zweiten Match gewann man gegen eine tschechische Paarung souverän mit +23 Punkten und zog damit in das Halbfinale ein. In diesem verloren sie wiederum gegen ein tschechisches Duo in einem engen Match mit -10 Punkten. Im Match um Platz 3 spielten sie gegen die Österreicher Heilbrunner/Mühl. In einer engen Begegnung verloren sie mit -7 Punkten, konnten aber am Ende mit einem 4. Platz sehr zufrieden sein.

Einzelkonkurrenzen

Freitag, Samstag, Sonntag wurden die Konkurrenzen in den Einzelfeldern ausgespielt. Hier waren Simon und Patrick im Elite Feld der Herren-A vertreten. Chris Heufelder, Chris Schupp und Thomas Nussbächer waren im C-Feld mit 24 Teilnehmern am Start. Im D-Feld trat Michi Lechner an und als Dame des RCA hielt Manu Stegmann im B-Feld die Fahne des RCA hoch.

Herren A (Platz 3 – Simon / Platz 11 – Patrick)

Simon spielte im 16er Herren A seine erste Begegnung gegen Nihit, welcher für den RCA in der Bundesliga spielt. Problemlos und nach einer guten Leistung zog er mit +28 Punkten in das Viertelfinale ein. Das Halbfinale machte Simon nach einer sehr starken, konstanten Leistung gegen den Kroaten Nikola Mikac mit +17 Punkten souverän klar. Hier ging es um den Einzug in das Finale gegen Jakub Svec aus Tschechien. In einem dramatischen Match ging man punktgleich nach drei Sportarten ins Tennis. Hier zog Simon dann mit 15:21 leider den Kürzeren und spielte damit im kleinen Finale um Platz drei! Dort war der u18 Spieler Bastian Böhm aus Österreich sein Gegner. Diese Begegnung gewann Simon am Ende souverän mit +16 Punkten. Mit Platz 3 und dem Doppelsieg konnte Simon schlussendlich mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden sein.

Patrick spielte gegen Marcel Weigl in seinem ersten Match und musste trotz drei gewonnener Sportarten eine knappe Niederlage mit -6 Punkten in Kauf nehmen. Ausschlaggebend war die 1:21 Niederlage im Tischtennis, was für ihn trotz guter Leistung nicht mehr zu kompensieren war. In den Spielen um Platz 9-16 bekam Patrick zuerst ein Freilos und im letzten Spiel verlor er gegen Kamil Stanek mit -6 Punkten knapp. Damit belegte Patrick den 11. Platz.

Damen B (Platz 8 – Manu)

Manu spielte im 8er Feld ihr erstes Match gegen die an Pos. 1 gesetzte Lucie Hlavacova aus Tschechien. In dieser Begegnung war sie chancenlos und schied leider aus dem Hauptfeld aus. Ihre beiden letzten Spiele verlor sie am Ende jeweils knapp im Tennis und belegte den 8. Platz.

Herren C (Platz 4 – Chris H. / Platz 7 – Chris S. / Platz 12 – Thomas)

Chris Heufelder konnte sein erstes Match gegen einen Tschechen ohne Probleme gewinnen und zog damit in die nächste Runde ein. Chris hielt sich hier schadlos und gewann nach einer Top Leistung mit +35 gegen den auf Pos. 2 gesetzten Österreicher Oliver Bodem! Chris marschierte auch im nächsten Match souverän mit +26 Punkten gegen Matej Volf ins Halbfinale. Dort spielte er gegen den Österreicher Prager und musste eine hauchdünne Niederlage nach einem tollen Match mit -2 Punkten hin Kauf nehmen. Im Spiel um Platz 3 gegen Alex Kaess gab es zum Schluss leider noch eine Niederlage, aber mit Platz 4 trat Chris sicherlich zufrieden die Heimreise an.

Thomas gewann seine erste Begegnung gegen den Österreicher Florian Prorok nach hartem Kampf mit +8 Punkten. In seiner nächsten Begegnung schied Thomas leider mit -11 Punkten aus dem Hauptfeld aus. Im nächsten Match gewann Thomas mit +14 Punkten gegen Jordan Marcus aus England. Im letzten Spiel musste er dann leider verletzt nach dem Badminton das Turnier beenden. Für ihn war es damit der 12. Platz.

Chris Schupp trat in Runde 1 gegen den Tschechen Adam Rekolik an und gewann mi +11. In seinem nächsten Match gegen Leon Steiner zog er mit einer überzeugenden Leistung in das Viertelfinale ein. Hier verlor er jedoch gegen Leonhard Prager aus Österreich deutlich. In seinem letzten Spiel unterlag er noch gegen den Kroaten Matej Volf was für ihn einen guten 7.Platz am Ende bedeutete.

Herren D (Platz 7 – Michi)

Michi spielte im 8er Feld im ersten Match gegen den Tschechen Michael Fojtik. Michi wehrte sich nach Kräften, verlor das Match aber mit -20 Punkten. Gegen Mate Horvath verlor er sehr unglücklich mit -4 Punkten im Anschluss. Sein letztes Match konnte Michi siegreich mit +35 Punkten gestalten was am Ende für ihn den 7. Platz bedeutete.

Die detaillierten Ergebnisse aller Konkurrenzen findet ihr hier.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert