Berichte

Natalie, Heidi und Adrian bei der Doppel WM und Czech Open in Prag

Vom 18.-21. November fanden in Prag als letztes großes Highlight des Jahres die Weltmeisterschaft im Doppel (Donnerstag, Freitag) und direkt im Anschluss die Czech Open (Samstag, Sonntag) statt. Die Farben des Racketlon Club Augsburg vertraten hier Natalie Paul, Heidi Gebhardt und Adrian Hackauf.

Natalie

Natalie spielte nach langer Turnierabstinenz ein gutes Turnier bei den Damen A. Im ersten Match besiegte sie die Französin Margaux Randjbar mit +9 Punkten und zog in das Halbfinale gegen Zuzana Severinova ein. In diesem zog sie in einem guten Match gegen die spätere Turniersiegerin mit -20 Punkten den Kürzeren. Im letzten Spiel gegen die Österreicherin Martina Meißl verlor sie in einem engen Match mit -13 Punkten. Mit Platz 4 konnte Natalie aber sehr zufrieden sein.

Im Damen Doppel A konnte Natalie einen super 2. Platz mit ihrer Partnerin Amke Fischer verbuchen. In der Gruppenphase verbuchten sie zwei Siege und zogen damit in das Finale ein. Dort unterlagen sie dann der starken Paarung Stine Jacobsen und Zuzana Severinova. Herzliche Gratulation den beiden zum Weltmeistertitel und unserer Natalie zum Vize-Weltmeistertitel!!

In der Mixed A Konkurrenz reichte es für Natalie am Ende zu einem guten 6. Platz mit ihrem Partner Christian Wiessner. Im Viertelfinale gab es nach einem tollen Match eine unglückliche Niederlage gegen die Österreicher Martina Meißl und Lukas Windischberger mit -2 Punkten. Ansonsten wäre mit dem Einzug in das Halbfinale vielleicht noch mehr drin gewesen. Weltmeister in dieser Kategorie wurde am Ende die Paarung Christine Seehofer / Morten Jaksland. Herzlichen Glückwunsch auch an dieser Stelle!!

Heidi

Heidi musste bei Damen B in der 1. Runde gegen die Tschechin Andrea Sopko eine sehr unglückliche Niederlage mit -4 Punkten in Kauf nehmen und schied damit aus dem Hauptfeld aus. In ihren nächsten Spielen gewann sie mit +1 denkbar knapp gegen eine Finnin. Im letzten Spiel um Platz 9 landete sie einen ungefährdeten Sieg gegen eine tschechische Landsfrau. Mit Platz 9 konnte Heidi damit zufrieden sein, obwohl mehr drin gewesen wäre.

Heidi belegte im Damen Doppel B mit ihrer Partnerin einen tollen 3. Platz, wobei hier der nervenaufreibende Sieg mit +1 Punkt (Gummiarm) im Spiel um Platz drei gegen eine tschechische Paarung erwähnenswert ist.

Im Mixed B trat sie mit ihrem Clubkollegen Adrian an. Im ersten Match gab es einen ungefährdeten Sieg und sie zogen in das Viertelfinale ein. In diesem hatten sie gegen ein tschechisches Duo das Nachsehen. In ihrem abschließenden Match konnten sie mit +5 Punkten gegen wieder ein tschechisches Duo einen knappen Sieg erringen.

Adrian

Adrian spielte im Einzel in einem 32er Feld Männer C. Im ersten Match landete er einen deutlichen Sieg mit +20 Punkten. Im Achtelfinale verlor er dann gegen den Engländer Graham King chancenlos. In den Platzierungsspielen um Platz 9-16 landete er dann einen hauchdünnen Sieg mit +1 Punkt gegen Thomas Neupert aus Deutschland. Im letzten Spiel verlor er deutlich gegen einen Tschechen was am Ende für ihn der 11. Platz war.

Adrian trat mit seinem ungarischen Partner Balint Puskas auch im Herren Doppel C an. Sehr unglücklich verloren beide ihr erstes Match nach toller Leistung mit -2 Punkten. Im Anschluss gelangen ihnen drei aufeinander folgende, ungefährdete Siege was am Ende einen guten 9. Platz bedeutete.

Fazit

Alle drei hatten viel Spaß und tolle, enge Spiele in guter Atmosphäre und konnten mit ihren gezeigten Leistungen weitgehend zufrieden sein.

Ergebnisse

Die kompletten Ergebnisse der beiden Turniere könnt ihr hier nachlesen:

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.