Berichte

Simon mit Team Deutschland sensationell Weltmeister / Silber im Doppel B-Feld für Patrick und Simon

Im österreichischen Graz fanden vom 24.-28. August die Racketlon Weltmeisterschaften im Team und Einzel, sowie Doppel und Mixed statt. Mit von der Partie des Racketlon Club aus Augsburg waren Heidi, Simon und Patrick.

Team WM vom 25.-26. August

Hier war Simon im Team Germany I nominiert und spielte somit um die Krone des Weltmeisters mit. Heidi und Patrick waren im Team Germany II mit von der Partie.

12 Teams spielten die Krone des Weltmeisters in einem 16er Feld aus. In der 1. Runde gewann man souverän die Partie gegen Polen. Im Viertelfinale gab es für das deutsche Team auch einen klaren Erfolg gegen die Eidgenossen aus der Schweiz mit +25 Punkten.

Im Halbfinale und anschließendem Finale sollte es für das deutsche Team „hochdramatisch“ werden. Im Halbfinale gewann man gegen die favorisierten Dänen mit dem denkbar knappsten Ergebnis von +1 Punkt im „Gummiarm“. Am Ende zog man mit 147:146 Punkten in das Finale gegen Gastgeber Österreich ein welche die starken Briten im Halbfinale bezwangen.

Und wer gedacht hat es gibt keine Steigerung und Spannung mehr zum Vortag hatte sich geirrt. In einem „unglaublichen Finale“ war am Ende wiederum das deutsche Team mit +1 Punkt (142:141) das glücklichere Team und sensationell Weltmeister und überglücklich.

Gratulation an Deutschland mit Simon zum Weltmeistertitel!

Heidi und Patrick spielten im sogenannten Nations Cup für das Team Germany II. Am Ende reichte es mit einem abschließenden Sieg gegen Frankreich zum 5. Platz. Hier steuerte Heidi einen Sieg bei. Patrick konnte in der Gruppenphase von 3 Begegnungen 2 Siege für das deutsche Team beisteuern.

Die detaillierten Ergebnisse zur Team WM findet ihr hier.

Einzel WM vom 26.-28. August

Im Einzel war Simon im A-Feld der Herren vertreten und Heidi spielte bei Damen B. Patrick konzentrierte sich ausschließlich auf den Team Wettbewerb und das Doppel mit Simon und spielte kein Einzel.

Simon hatte in dem 32er Herren A-Feld mit dem österreichischen Staatsmeister Michi Dickert ein sehr schweres Los in Runde 1 erwischt. Nach einer super Leistung und einem Match auf Augenhöhe gewann er dieses Spiel mit +3 Punkten (11-21; 15-21; 21-4; 21-19) und zog damit in das Achtelfinale ein.

Hier musste er gegen den starken Dänen Malte Thyregod ran. Im Vorfeld war klar, dass es ein sehr enges Spiel wird, da Simon im Squash dominant ist und Malte im Badminton. Tischtennis und Tennis ausgeglichen bzw. die Tagesform entscheidend. In dieser Begegnung hatte Simon am Ende mit -4 Punkten (21-14; 1-21; 1; 21-5; 14-21)  knapp das Nachsehen und verpasste den Einzug in das Viertelfinale. Am Endre reichte es für Simon zu einem 13. Platz von 32 Teilnehmern und konnte nach einem guten Turnier sehr zufrieden sein.

Heidi hatte im B-Feld der Damen nur 2 Spiele. In Runde 1 hatte sie Freilos. In der 2. Runde verlor sie ihr Match nach einer guten Leistung im Badminton deutlich gegen eine Französin. Im Anschluss gab es eine Niederlage gegen die U18 Vize-Welmeisterin Alexandra Ogram aus Großbritannien. Im letzten Match hatte sie wieder Freilos und erreichte damit kampflos den 11. Platz von 24 Teinehmern.

Zu den Weltmeistern bei Damen und Herren wurden Myriam Enmer aus Frankreich und Luke Griffiths aus England gekürt. Myriam gewann gegen Astrid Reimer Kern aus Deutschland mit +14 Punkten. Der erst 18-jährige Luke war gegen Koen Hageraats aus den Niederlanden mit +7 Punkten siegreich!

Die detaillierten Ergebnisse zur Einzel WM findet ihr hier.

Doppel-/Mixed WM vom 24.-28. August

Im Doppel ging Simon mit Patrick im Doppel B-Feld der Herren an den Start und im B-Feld des Mixed Wettbewerbs spielte Heidi mit Simon.

Hier spielten Simon und Patrick ein super Turnier mit teilweise sehr knappen, glücklichen Siegen und zogen damit in das Finale ein. Bis zum Einzug gewann man die Begegnungen mit +25 /+3 /+2 und im Halbfinale mit +28 Punkten.

In diesem sollten dann die beiden A-Nationalspieler Thorsten Lentfer und Christian Wiessner aus Deutschland die Gegner sein. Trotz der starken Gegner war es ein Match auf Augenhöhe. Nach den ersten drei Sportarten war man punktgleich. Tennis verloren Simon und Patrick dann am Ende mit 14:21 und mussten sich damit mit dem 2. Platz begnügen.

Gratulation an Simon und Patrick zum Vize-Weltmeitertitel im Herren B-Doppel!

Heidi und Simon traten noch zusammen im Wettbewerb Mixed B an. In Runde eins gab es einen knappen Sieg. Im anschließenden Spiel verloren sie nach einer guten Leistung leider knapp gegen die späteren Finalisten mit -7 Punkten. Nach einem Freilos im Anschluss erreichten sie den geteilten 9. Platz.

Heidi trat noch mit ihrer Partnerin Lisa Postel im Damen Doppel B an. Nach gutem Turnier erreichten sie hier nach 2 Siegen und einer Niederlage den 5. Platz.

Die detaillierten Ergebnisse zur Doppel-/Mixed WM findet ihr hier.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.