Berichte

Swiss Open, London Open, German Open und Ausblick auf die Einzel- und Team WM in Graz Ende August

Nachstehend findet ihr Berichte mit Ergebnissen der RCA Teilnehmer von den vergangenen internationalen Turnieren, sowie einen Ausblick auf die Team- und Einzel WM in Österreich (Graz) welche vom 24.-28. August als Highlight der Saison demnächst ansteht.

Swiss Open vom 24.–26. Juni 2022

Einziger Teilnehmer bei den Swiss Open vom RCA war Patrick Oettl. Er startete im Elite Feld bei Herren A mit 16 Teilnehmern. Mit einem sehr starken +3 Sieg gegen Stefan Neumann zog er in das Viertelfinale ein. Hier verlor er gegen Max Plettenberg mit -21 Punkten. Im nächsten Match gegen den Neuseeländer Sion Wiggin verlor er nach sehr guter Leistung mit -12 Punkten. Am Ende belegte er durch ein abschließendes Walk Over einen sehr guten 7. Platz was viele Punkte für das FIR Ranking gab.

Die detaillierten Ergebnisse zur Swiss Open findet ihr hier.

London Open vom 22.-24. Juli 2022

Hier trat mit Simon Vaclahovsky ebenfalls nur ein einziger Teilnehmer bei Herren A an. Simon spielte hier das Doppel zusammen mit dem starken Österreicher Florian Harca. In dem 8er Feld gab es zu Beginn gegen die späteren Sieger Lengenhager/Lindberg eine Auftaktniederlage. In den nächsten beiden Spielen gewannen sie souverän und belegten damit den 5. Platz.

Das Herren A Feld wurde in einem 16er Feld ausgespielt. Das erste Match gewann Simon souverän gegen einen Briten und zog in das Viertelfinale ein. Gegen den späteren Sieger Koen Hageraats aus den Niederlanden hatte er an diesem Tag nichts zu bestellen und verlor deutlich. Gegen zwei weitere Engländer hielt er sich in den Platzierungsspielen schadlos und gewann nach guter Leistung jeweils souverän was am Ende einen 5. Platz bedeutete mit welchem Simon sehr zufrieden die Heimreise antreten konnte.

Die detaillierten Ergebnisse zur London Open findet ihr hier.

German Open vom 05.–07. August 2022

5 Teilnehmer waren es vom RCA bei den German Open. Dieses Event wird traditionell in Nußloch ausgetragen und stellt ein Highlight der Saison dar. Dies auf Grund der schönen Anlage und Atmosphäre. Insgesamt waren es 80 Teilnehmer in 18 Wettbewerben aus den unterschiedlichsten Ländern. In der Königsklasse Herren A waren Simon Vaclahovsky und Patrick Öttl vertreten. Bei Herren B Nihit Kumar Singh, welcher für das Team in der Bundesliga beim RCA spielt. Bei Herren C spielten Chris Heufelder und Christian Schupp.

Doppel

Simon und Patrick spielten zusammen im A-Feld was nicht optimal lief. In dem stark besetzten 8er Feld verloren sie beide Spiele und belegten somit lediglich den 7. Platz.

Auch Chris und Nihit schieden im B-Feld bereits in der ersten Runde aus. Nach je einem Sieg und einer Niederlage in den anschließenden Platzierungsspielen belegten sie den 11. Platz.

Herren A – Einzel

Simon hatte im Einzel nach Freilos in Runde 1 wieder mit dem sehr starken und späteren Turniersieger Koen Hageraats zu tun. Mit -14 Punkten zog er sich achtbar aus der Affäre, konnte aber die Niederlage nicht abwenden. Im nächsten Match gegen Martin Sopko aus Tschechien gab es eine unglückliche Niederlage mit -3 Punkten nach ausgeglichenem Spiel. Die nächsten beiden Matches gegen Sion Wiggin aus Neuseeland und Noah Mamie aus der Schweiz konnte er erfolgreich gestalten und mit Platz 13 das Turnier positiv beenden.

Patrick musste bereits in der Qualifikation gegen den späteren Finalisten Christian Wiesner nach sehr guter Leistung erwartungsgemäß die Segel streichen. Seine nächsten beiden Matches waren an Spannung nicht zu überbieten. Mit +1 gewann er am Ende gegen Jan Port aus Tschechien. Gegen seinen Landsmann Michal Horacek hatte er am Ende mit -1 leider das Nachsehen. Am Ende wurde Patrick mit Platz 18 und tollen Spielen belohnt.

Herren B – Einzel

Der für den RCA in der Bundesliga spielende Nihit Kumar Singh belegte im B Feld Platz 13. Seine ersten beiden Matches verlor er mit -2 bzw. -13 Punkten. In beiden Platzierungsspielen hatte er leider zwei kampflose Walkover zu seinen Gunsten.

Herren C – Einzel

Im 32er Herren C Feld hatte Chris Heufelder mit einem +36 Sieg gegen Michael Bauer einen guten Start in das Turnier. In der 2. Runde verlor er denkbar knapp gegen den auf Pos. 2 gesetzten Österreicher Leon Sam mit -6 Punkten. In den Platzierungsspielen hielt er sich mit einem Walkover und einem Sieg schadlos was am Ende eines guten Turniers Platz 9 für ihn bedeutete.

Christian Schupp erging es ähnlich. Nach toller Leistung gegen den späteren Turniersieger aus Österreich Johannes Sgiarovello verlor er knapp mit -12 Punkten. Im Anschluss gab es ein Freilos, gefolgt von einem Walkover und einem Sieg was am Ende für ihn den 17. Platz bedeutete.

Die detaillierten Ergebnisse zu den German Open findet ihr hier.

Ausblick Team und Einzel WM in Graz vom 24.-28. Aug. 2022

Der Höhepunkt des Jahres findet nun mit der Team- und Einzel WM in Graz statt. Mit Simon Vaclahovsky (Team Germany I) sowie Heidi Gebhardt und Patrick Öttl (Team Germany II) wurden 3 Spieler/-innen vom deutschen Racketlon Verband für Deutschland nominiert.

Zusätzlich werden diese drei auch die Farben des RCA in der Einzel WM vertreten. Simon startet im Herren A Feld, Heidi und Patrick im jeweiligen B Feld.

Herren

Da die Junioren und Senioren eine eigene WM zu einem anderen Zeitpunkt in Wien spielen sind es trotzdem im Einzel beachtliche 214 Meldungen in 16 verschiedenen Spielklassen! Dieses Jahr gibt es hier keinen eindeutigen Favoriten auf den Titel. Bei den Herren zuerst genannt ist sicherlich der Aufsteiger Koen Hageraats aus den Niederlanden, gefolgt von der Nr. 1 des FIR Rankings Morten Jaksland aus Dänemark sowie den Brüdern aus England Luke und Leon Griffith.

Patrick und Simon werden ihr Bestes geben und wenn an einem Tag alles läuft, ist sicherlich die ein oder andere Überraschung gegen die Favoriten drin. Der RCA wünscht Simon und Patrick alles GUTE!

Damen

Bei den Damen gibt es ebenso mehrere Favoritinnen auf die WM-Krone mit Stine Jacobsen, Anna-Ahlmer, Myriam Emmer und den beiden deutschen starken Damen Astrid Reimer-Kern sowie Nathalie Vogel.

Bei den Damen B startet unsere Heidi für den RCA. Mit einer guten Leistung in den Spielen bleibt abzuwarten, ob sie hier ein Wort bei der Vergabe des Titels im B-Feld mitreden kann. Auch hier wünscht der RCA viel Erfolg!

Team

Bei der Team WM mit gesamt 31 Teams aus 18 Nationen aus aller Welt hat der deutsche Racketlon Verband mit Germany I um Simon Vaclahovsky sicherlich das Podest im Visier. Es ist wieder ein sehr starkes nicht zu unterschätzendes deutsches Team am Start. Das Team Germany 2 mit Heidi und Patrick wird mit einer guten Leistung versuchen in der 2. Liga um den Titel mitzureden.

Mal sehen was dabei rauskommt, am Ende muss halt immer alles zusammenpassen und das Quäntchen Glück braucht man sicherlich auch um eine Medaille zu ergattern. Der RCA wünscht beiden Mannschaften und unseren Teilnehmern viel Erfolg!

Hier könnt ihr die Einzel WM mit allen Ergebnissen verfolgen.

Und hier geht es zur Team WM und den Kampf um eine Medaille.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.